Seminarkalender

Hier finden Sie die aktuellen Fortbildungsangebote vor allem im pädagogischen Bereich, die ein breites Spektrum an ein- und zweitägigen Veranstaltungen umfassen. 

Weiterer Bestandteil unseres Seminarangebots sind die Weiterbildungen zum/zur Facherzieher*in für Integration  sowie die Weiterbildung zur "Insoweit erfahrene Fachkraft im Kinderschutz – inklusiv“ und die Basisqualifizierung für Betreuer*innen. Für diese Zusatzqualifikationen starten regelmäßig neue Kurse.

Bei Fragen zu unseren Tagesseminaren wenden Sie sich gerne direkt an Andrea Wagner: 030 443360-27

 

 

„Professionell handeln in Gewaltsituationen“ (PART®)/ Juni 2024

„Professionell handeln in Gewaltsituationen“ mit dem Professional Assault Response Training (PART)

„Professionell handeln in Gewaltsituationen“ (Professional Assault Response Training, PART) ist eine Fortbildung für Fachkräfte, die mit Menschen arbeiten, deren Verhaltensauffälligkeiten sich manchmal in Gewalt ausdrücken.

Durch das Erlernen vorausschauender Maßnahmen, das Verständnis über Auslöser von Gewalt und die Aneignung verschiedener Stressmodelle erlangen Fachkräfte Sicherheit im eigenen Handeln. Weiter werden die wichtigsten Befreiungstechniken aus Gewaltsituationen eingeübt, die dem Verursacher und dem Betroffenen keinen weiteren Schaden zufügen.

Ziele von PART®:

  • Die Fortbildung ist aus der Praxis für die Praxis entwickelt worden. Es dient der Qualifizierung der Mitarbeiter*innen im Umgang mit aggressiven Schutzbefohlenen/Klient*innen vor, während und nach einer Krisensituation.
  • Es kann seine Wirksamkeit am besten entfalten, wenn es in die Struktur der Einrichtung implementiert ist.
  • Höchstes Ziel des PART®-Konzeptes ist: Sicherheit und Würde für Klient*innen und Mitarbeiter*innen.
  • Gefährliches Verhalten muss von herausforderndem unterschieden werden, bevor man handelt.
  • Es ist ein Konzept für Krisensituationen und wird dann eingesetzt, wenn der fachliche Handlungsplan aufgrund einer Krise nicht mehr wirksam ist und das Verhalten gefährlich zu werden droht.
  • Die konsequente Anwendung von primären, sekundären und tertiären Präventionsmaßnahmen führen zur Reduktion von Aggression und Gewalt.

Wir wollen das Selbstvertrauen und die Handlungsmöglichkeiten von Mitarbeiter*innen stärken, unabhängig von ihren individuellen Fähigkeiten, ihren Grenzen oder ihrem Geschlecht.

PART® geht davon aus, dass Klient*innen sich sicherer fühlen, wenn sie davon überzeugt sind, dass die mit ihnen arbeitende Person in der Lage ist, kompetent und sicher zu handeln.

Seminarinhalte und Methoden:

  • Informationsblöcke
  • Selbstreflexionsphasen
  • Kleingruppenarbeit
  • Körperübungen zum Ausweichen, sich Befreien, sich Schützen und Festhalten

ACHTUNG!!! Das PART®-Basisseminar versteht sich nicht als Selbstverteidigungskurs. Es werden nur Techniken gelehrt, die den Klient*innen keine Schmerzen zufügen oder sie körperlich schädigen.

Termin
Donnerstag, 13. und Freitag, 14. Juni 2024, je 9.00–16.00 Uhr

Zielgruppe
Diese Fortbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte.

Teilnehmer*innen
maximal 16

Teilnahmebeitrag
180,00 Euro für Mitarbeiter*innen der VdK-Gruppe
externe pädagogische Fachkräfte auf Anfrage
Im Preis enthalten: Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Snacks und Kaffeepausen

Dozentin
Sina Meinhold, Deeskalationstrainerin der tandem BTL, Zertifizierte PART® Inhousetrainerin ,,Professionell handeln in Gewaltsituationen“

Meldeschluss
Montag, 27. Mai 2024

mehr erfahren

Selbstachtung- weil ich es mir wert bin!

+++ Waldseminar +++

Sich selbst wahrzunehmen und sich nicht zu verlieren, sich zu achten – das ist nicht immer einfach.

Unser Alltag fordert uns, denn wir müssen sowohl in unserem Arbeits- als auch im Privatleben immer wieder viele Termine koordinieren und auf unvorhergesehene Situationen reagieren. Woran liegt es, dass wir uns dabei manchmal aus den Augen verlieren oder unsere Körpersignale missachten?

Vor allem braucht es Zeit für sich selbst und die Erkenntnis, was mir guttut und mich stärkt. Dazu werden Sie eine Fülle an Übungen kennenlernen und bestimmt Lieblingsübungen mitnehmen, die Sie in ihren Alltag integrieren können.

Dieses Seminar ist vor allem ein praktisches Übungsseminar, in dem wir die Waldluft und -umgebung in vollen Zügen genießen werden.

Bitte bringen Sie eine für sie bequeme Sitzgelgenheit und eine Matte oder eine dicke Decke mit, damit Sie auch Bewegungs- und Entspannungsübungen im Liegen gut mitmachen können.

Termin
Donnerstag, 27. Juni 2024, 9.00–15.00 Uhr

Zielgruppe
Diese Fortbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte.

Teilnehmer*innen
maximal 12

Teilnahmebeitrag
80,00 Euro für Mitarbeiter*innen der VdK-Gruppe
100,00 Euro für externe pädagogische Fachkräfte
Im Preis enthalten: Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung

Dozentin
Nicola Schneider, Fachkraft für Stress- und Burnout-Prävention, Erzieherin, Facherzieherin für Integration, Naturerlebnispädagogin, Resilienztrainerin

Meldeschluss
Montag, 10. Juni 2024

mehr erfahren

Führen als Profession - Kompetenzen und Potenziale als Führungskraft entfalten

+++ Workshop +++

Welche Kompetenzen brauche ich als Führungskraft und wie kann ich diese gezielt einsetzen?

In diesem 1½-tägigen Workshop gehen Sie zunächst den allgemeinen Fragen nach, welchen Nutzen und welche Wertschöpfung Führung im Kontext Ihrer Organisation und in Ihrem Führungsalltag hat:

  • Welchen Herausforderungen stehen Führungskräfte gegenwärtig und zukünftig gegenüber?
  • Welche Kompetenzen und Potenziale sind Voraussetzung, um diesen Herausforderungen zu begegnen?

Auf dieser Basis erarbeiten Sie Ihren individuellen Fahrplan für Ihre Führungspraxis:

  • Wo stehe ich aktuell und welches Zielbild verfolge ich?
  • Was braucht es? Wie gelingt mir die erfolgreiche Umsetzung in die Praxis?
  • Wie erkenne und entfalte ich die Kompetenzen und das Potenzial meiner Mitarbeitenden?

Mit einem erfrischenden Methodenmix aus Input, Selbstreflexionsraum, Gruppenübungen und genügend Austausch in der Gruppe, füllen Sie ihren individuellen „Führungsrucksack“ für einen nachhaltigen Praxistransfer.

Termine
Montag, 8. Juli 2024, 09:00 bis 16:00 Uhr
Dienstag, 9. Juli 2024, 09:00 bis 13:00 Uhr

Zielgruppe
Diese Fortbildung richtet sich an alle Einrichtungs- und Abteilungsleitungen .

Teilnehmer*innen
maximal 15

Teilnahmebeitrag
190,00 Euro für Mitarbeiter*innen der VdK-Gruppe
210,00 Euro für externe pädagogische Führungskräfte
Im Preis enthalten: Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Snacks und Kaffeepausen

Dozentin
Sandra Wagner, Systematischer Coach (DBVC), akkreditierte Potentialberaterin AECdisc® und INSIGHTS MDI®, Sozialmanagement, Qualitätsmanagement, Mediation

Meldeschluss
Montag, 24. Juni 2024

mehr erfahren

Führen als Profession - Selbstführung und Selbstwirksamkeit erleben

+++ Online-Seminar +++

Entdecke Deine Stärke und Führungskraft.

In einer Welt, in der Veränderungen die einzige Konstante sind, ist es entscheidend, unsere Selbstführung und Führungskompetenzen stetig zu entwickeln. Dieses Online-Seminar zielt darauf ab, Sie in verschiedenen Schlüsselbereichen zu stärken:

  • Lernen Sie, wie Sie sich selbst effektiv führen und reflektieren können und verstehen Sie, wie Selbstführung Ihr Führungsverhalten beeinflusst.
  • Entdecken Sie Ihre eigenen Werte und steigern Sie Ihr Selbstwertgefühl als Fundament für selbstbewusste Führung.
  • Erfahren Sie, wie Sie Aufgaben effizient delegieren und gleichzeitig die Fähigkeit entwickeln, freundlich, aber bestimmt „Nein“ zu sagen.
  • Erlernen Sie die Kunst, kritische Rückmeldungen klar, konkret und konstruktiv zu formulieren. Nutzen Sie Transaktionsanalyse (TA) und verbessern Sie Ihren Umgang mit Konflikten und angespannten Situationen.
  • Finden Sie heraus, wie Sie klare Auftragsklärungen durchführen und Ressourcen gezielt einsetzen können.
  • Erkennen Sie die subtilen Kommunikationsunterschiede zwischen Männern und Frauen und nutzen Sie dieses Wissen, um in der Arbeitswelt souverän zu agieren.

Das Seminar bietet Ihnen fundierte Theorie und reichlich Gelegenheit zur praktischen Anwendung, in der das Gelernte unmittelbar in die Tat umgesetzt und reflektiert wird.

Mit Hilfe von Praxisbeispielen und in Gruppenarbeit werden Sie an Ihren Führungsfähigkeiten arbeiten, Ihre Potenziale entfalten und sich auf den Weg zu einer selbstbewussten und erfolgreichen Führungskraft begeben.

Termine
Donnerstag, 12. September 2024, 09:00 bis 15:00 Uhr
Freitag, 13. September 2024, 09:00 bis 13:00 Uhr

Zielgruppe
Diese Fortbildung richtet sich an alle Einrichtungs- und Abteilungsleitungen .

Teilnehmer*innen
maximal 15

Teilnahmebeitrag
165,00 Euro für Mitarbeiter*innen der VdK-Gruppe
185,00 Euro für externe pädagogische Führungskräfte
Im Preis enthalten: Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung

Dozentin
Romy Baur, Systemische Beraterin und Coach, Wirtschaftsmediatorin und Konfliktcoach

Meldeschluss
Montag, 2. September 2024

mehr erfahren

1. Hilfe Schulung für pädagogisches Fachpersonal in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen

„Gut zu wissen, was bei einem Kinder-Notfall zu tun ist!“
Wenn Kinder akut erkranken oder sich verletzen, ist schnelle und sichere Erste-Hilfe-Leistung notwendig.

Erste Hilfe ist nicht schwer, jedoch fühlen sich viele in der ersten Konfrontation mit einem Notfall eines Kindes hilflos.
Dieses Seminar vermittelt die notwendigen Informationen für einen sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit Krankheiten und Notfallsituationen von Kindern wie z. B.

- Kinderreanimation,
- Verbrennungen oder Unterkühlungen,
- Spiel- und Sportverletzungen,
- Fieber, Schock und Bewusstlosigkeit und
- die Abläufe einer Notfall- bzw. Rettungskette.

Der Kurs bezieht sich inhaltlich auf die offiziellen Erste- Hilfe- Richtlinien des DRK und des Europäischen Rates für Wiederbelebung (ERC- European Resuscitation Council).

Für die Teilnehmenden bietet diese Fortbildung eine Plattform zur Klärung individuell auftretender Fragen oder vorhandener Unsicherheiten innerhalb dieses Themas. Das theoretisch erworbene Wissen wird in anschaulichen Übungen vertieft und es werden lebensrettende Handgriffe erlernt.

Termin
Montag, 23. September 2024, 9.00–16.00 Uhr

Zielgruppe
Diese Fortbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte.

Teilnehmer*innen
maximal 15

Teilnahmebeitrag
90,00 Euro für Mitarbeiter*innen der VdK-Gruppe
110,00 Euro für externe pädagogische Fachkräfte
Im Preis enthalten: Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Snacks und Kaffeepausen

Dozent
Birger Holz, Spieltherapeut/-pädagoge, pädagogischer Dozent, staatlich geprüfter Kinderpfleger, Erste Hilfe Ausbilder n. BGG 948 und EH am Kind Lehrberechtigung

Meldeschluss
Montag, 9. September 2024

Anbieter
tandem BTL Akademie

mehr erfahren

Gebärdenunterstützte Kommunikation Teil 2

Die Fortbildung bietet eine kurze Wiederholung der Grundlagen aus dem ersten Fortbildungstag und eine Reflexion des Gelernten:

  • Was ist mir in Erinnerung geblieben?
  • Was habe ich praktisch bereits umsetzen können?
  • Wo benötige ich noch Hilfestellungen?

Zudem werden zusätzliche Gebärden vermittelt. Am Ende haben alle Teilnehmer*innen ca. 200-250 Gebärden erlernt und in praktischen Einzel- und Gruppenübungen präsentiert.

Termin
Dienstag, 24. September 2024, 9.00 - 15.00 Uhr

Zielgruppe
Diese Fortbildung richtet sich pädagogische Fachkräfte

Teilnehmer*innen
maximal 15

Teilnahmebeitrag
85,00 Euro für Mitarbeiter*innen der VdK-Gruppe
105,00 Euro für externe pädagogische Fachkräfte
Im Preis enthalten: Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Snacks und Kaffeepausen

Dozent
Birger Holz, Spieltherapeut/-pädagoge, staatlich geprüfter Kinderpfleger, pädagogischer Dozent

Meldeschluss
Montag, 9. September 2024

mehr erfahren

Herausforderndes Verhalten verstehen / September 2024

„Herausforderndes Verhalten ist ein Verhalten, das den Menschen um die betreffende Person Probleme bereitet.“
Bo Hejlskov Elven

Schreien, beißen, sich oder andere schlagen, Dinge zerstören oder Verweigerung sind Beispiele für Verhaltensweisen, die die meisten von uns aus ihrem beruflichen Alltag kennen. Zu verstehen, warum sich Menschen herausfordernd verhalten, erleichtert den Umgang mit ihnen.

In dem Seminar gehen wir daher folgenden Fragen nach:

  • Welches sind mögliche Ursachen und Auslöser für herausforderndes Verhalten?
  • Was möchte die Person damit erreichen, welche Funktion hat ihr Verhalten?
  • Wann ist das Verhalten Ausdruck einer Krise?
  • Wie können wir Alternativen zur herausfordernden Verhaltensweisen ermöglichen?

Im Fokus steht dabei das herausfordernde Verhalten von Personen, die nicht ausreichend kommunizieren können und Kognition oder Wahrnehmung beeinträchtigt sind.

Termin
Mittwoch, 25. September 2024, 09.00–16.00 Uhr

Zielgruppe
Diese Fortbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte.

Teilnehmer*innen
maximal 15

Teilnahmebeitrag
90,00 Euro für Mitarbeiter*innen der VdK-Gruppe
110,00 Euro für externe pädagogische Fachkräfte
Im Preis enthalten: Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Kaffeepausen und Snacks

Dozentin
Katja Andergassen, Ergotherapeutin B.Sc., Erwachsenbildung M.A., langjährige Berufserfahrung Lebenshilfe gGmbH

Meldeschluss
Montag, 9. September 2024

mehr erfahren

Führen als Profession - Mitarbeiter*innengespräche unter Berücksichtigung des Arbeitsrechts

Mitarbeitendengespräche sind eines der wichtigsten und wirkungsvollsten Führungsinstrumente.

Gleichzeitig stellen sie eine hohe Anforderung an die Führungskräfte dar, insbesondere anlassbezogene Gespräche, in denen eine Verhaltens- oder Einstellungsänderung des*der Mitarbeitenden gewünscht ist.

Der besondere Fokus dieses Seminars liegt auf:

  • Mitarbeitendengesprächen unter arbeitsrechtlich relevanten Gesichtspunkten
  • BEMGesprächen
  • Stärkung der Gesprächsführungs- und Handlungskompetenz
  • Konstruktive und sichere Gestaltung herausfordernder Führungs- oder Gesprächssituationen.

Neben theoretischem Input gibt es viel Raum zur Reflexion sowohl mit Blick auf die eigene Gesprächsführung als auch auf herausfordernd erlebte Gespräche. Gruppenübungen zur Gesprächsführung anhand ausgewählter Praxisbeispiele runden das Programm ab.

Termin
Freitag, 27. September 2024, 09:00 bis 16:00 Uhr

Zielgruppe
Diese Fortbildung richtet sich an alle Einrichtungs- und Abteilungsleitungen der tandem BTL.

Teilnehmer*innen
maximal 15

Teilnahmebeitrag
120,00 Euro für Mitarbeiter*innen der VdK-Gruppe
Im Preis enthalten: Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Kaffeepausen und Snacks

Dozentin
Claudia Lipinski, Diplom Sozialarbeiterin, Systemische Familientherapeutin (SG) und Systemische Supervisorin/Coach (DGSv)

Meldeschluss
Montag, 16. September 2024

mehr erfahren

Führen als Profession - Selbstfürsorge in Führungspositionen

+++ Workshop +++

„Gesund führen“ gilt als ein wesentlicher Aspekt guter Leitungsarbeit. Dabei gerät die eigene (psychische) Gesundheit vielen Führungskräften aus dem Blick.

Das Seminar „Selbstfürsorge in Führungspositionen“ sensibilisiert für das Thema der eigenen Gesundheit bei Führungskräften. Dabei liegt der Fokus auf dem Umgang mit Ansprüchen und Erwartungen, die an Führungskräfte im Arbeitsalltag herangetragen werden.

Sie erarbeiten Ideen, wie Sie den täglichen Belastungsfaktoren gesund begegnen können, um Überlastung rechtzeitig erkennen und vorzubeugen zu können. Dazu gehört auch Grenzen angemessen und adressat*innengerecht zu kommunizieren.

Das Seminar bietet einen geschützten Rahmen, um im Austausch mit anderen Führungskräften das eigene Führungsverhalten mit Blick auf die Gesundheit zu reflektieren und individuelle Strategien der Selbstfürsorge zu erarbeiten.

Termin
Montag, 7. Oktober 2024, 09:00 bis 16:00 Uhr

Zielgruppe
Diese Fortbildung richtet sich an alle Einrichtungs- und Abteilungsleitungen.

Teilnehmer*innen
maximal 15

Teilnahmebeitrag
115,00 Euro für Mitarbeiter*innen der VdK-Gruppe
120,00 Euro für externe pädagogische Führungskräfte
Im Preis enthalten: Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Snacks und Kaffeepausen

Dozentin
Anna Hüther, Pädagogin, M.A. Supervision und Coaching

Meldeschluss
Montag, 27. September 2024

mehr erfahren

Psychomotorik mit Alltagsmaterialien

Die Möglichkeiten der Psychomotorik in den Kita-und Schulalltag integrieren, ohne teures Material anschaffen zu müssen ...

Das ist die Idee hinter diesem Tagesseminar. Sie erproben Alltagsmaterialien auf ihre Tauglichkeit und entwickeln vor dem Hintergrund der Theorie der Psychomotorik Erfahrungs- und Erlebnisangebote für Kinder von 3-12 Jahren.

Freuen Sie sich auf einen tollen Austausch und einen kreativen Tag!

Termin
Mittwoch, 9. Oktober 2024, 09.00–15.30 Uhr

Zielgruppe
Diese Fortbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte.

Teilnehmer*innen
maximal 15

Teilnahmebeitrag
90,00 Euro für Mitarbeiter*innen der VdK-Gruppe
110,00 Euro für externe pädagogische Fachkräfte
Im Preis enthalten: Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Snacks und Kaffeepausen

Dozentin
Vanessa Koch, Sozialarbeiterin B. A., Facherzieherin für Integration und Psychomotorik

Meldeschluss
Montag, 23. September 2024

mehr erfahren

Basisschulung Kinder- und Jugendschutz nach § 8a SGB VIII

Der § 8a SGB VIII regelt ein strukturiertes Vorgehen, wie der Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung in der öffentlichen und freien Jugendhilfe wahrgenommen und umgesetzt werden soll.

Mitarbeiter*innen der Kinder- und Jugendhilfe bietet er damit professionelle Handlungsstrategien und Fachkompetenz, wenn Anhaltspunkte für eine Kindeswohlgefährdung vorliegen.

In der Schulung wird es zunächst eine theoretische Einführung in die Grundlagen des Kinder- und Jugendschutzes insbesondere nach § 8a SGB VIII geben, um anschließend konkret in das Verfahren der tandem BTL einzusteigen. Anhand von Fallbeispielen soll dieses durch die Teilnehmenden auf die Praxis übertragen werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, in den Austausch zum Thema zu gehen und gemeinsam ins Gespräch zu kommen. 

Termin
Donnerstag, 10. Oktober 2024, 09:30 - 15:30 Uhr

Zielgruppe
Diese Fortbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte, Teamleitungen und Koordinator*innen der tandem BTL gGmbH.

Teilnehmer*innen
maximal 18

Teilnahmebeitrag
20,00 Euro für Mitarbeiter*innen der VdK-Gruppe
Im Preis enthalten: Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Snacks und Kaffeepausen

Dozentin
Franziska Hofmann, Dipl. Sozialpädagogin; Master Leitung, Bildung, Diversität; insoweit erfahrene Fachkraft; tätig in der tandem BTL als Beauftragte für Qualität und Kinderschutz

Meldeschluss
Montag, 30. September 2024

mehr erfahren

Führen als Profession - Moderation von großen Teams – Umgang mit Widerständen

Teamzeit ist kostbare Zeit!

Die Teilnehmer*innen dieses Seminars erarbeiten sich gemeinsam Strukturen, die für die Moderation von Gruppen und Teams erforderlich sind, um Teamzeit effizient und zufriedenstellend zu nutzen. Hilfreiche Methoden und Materialien werden hierfür vorgestellt.

Für einen gelungenen Umgang mit Widerständen lernen Sie in praktischen Beispielen die Methode des systemischen Konsensierens kennen. Mit ihr verfügen Sie über einen gut gefüllten Werkzeugkasten, um zukünftige Moderationen zielführend zu gestalten.

Beispiele aus der eigenen Praxis sind willkommen!

Termin
Montag, 4. November 2024, 09:00 - 15:00 Uhr

Zielgruppe
Diese Fortbildung richtet sich an alle Einrichtungs- und Abteilungsleitungen.

Teilnehmer*innen
maximal 15

Teilnahmebeitrag
210,00 Euro für Mitarbeiter*innen der VdK-Gruppe
230,00 Euro für externe pädagogische Führungskräfte
Im Preis enthalten: Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Snacks und Kaffeepausen

Dozentinnen
Anna Petersen und Hanna Röder, Sozialarbeiterinnen, Mediatorinnen, Supervisorinnen, Coachs

Meldeschluss
Montag, 14. Oktober 2024

mehr erfahren

Lernort Praxis – Mentoring

In den vergangenen Jahren hat sich die Ausbildung von Erzieher*innen stark verändert und damit auch die Rolle und Bedeutung des Lernortes Praxis.

Als Praxisanleiter*in bzw. Mentor*in begleiten Sie intensiv die Ausbildung der zukünftigen Kolleg*innen – und dies üblicherweise neben ihren alltäglichen Aufgaben. Damit Sie sich gut vorbereitet diesen Herausforderungen stellen können, werden in dieser insgesamt 4-tägigen Fortbildung (3 Tage Basiskurs plus 1 Tag Aufbaukurs) die verschiedenen Facetten des Mentorings in berufsbegleitender Ausbildung herausgearbeitet:

  • Sie klären das Rollenverständnis Mentor*innen/ Kolleg*innen und die Einbindung des Teams.
  • Sie erfahren, mit welchen Methoden Sie ein kompetenzorientiertes individuell Mentoring planen.
  • Sie lernen und üben, wie Sie situationsangemessen durch unterschiedliche Kommunikationsmodelle und Methoden der Gesprächsführung Entwicklungsprozesse am Lernort begleiten, reflektieren, dokumentieren und auch beurteilen.
  • Sie werden in rechtliche und strukturelle Grundlagen der berufsbegleitenden Ausbildung eingeführt.
  • Sie erhalten eine Orientierung zum Erstellen von Beurteilungen.

Ihre Erfahrungen in der Umsetzung der Fortbildungsinhalte werden in einem zeitlichen Abstand zum Seminar im Aufbaukurs am 19.03.2025 ausgewertet und gemeinsam aufgearbeitet.

Termine
Mittwoch, 6. November bis Freitag, 8. November 2024, sowie Mittwoch, 19. März 2025, jeweils 9.00–16.30 Uhr

Zielgruppe
Diese Fortbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte.

Teilnehmer*innen
maximal 15

Teilnahmebeitrag
360,00 Euro für Mitarbeiter*innen der VdK-Gruppe
420,00 Euro für externe pädagogische Fachkräfte
Im Preis enthalten: Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Snacks und Kaffeepausen

Dozentin
Brigitte Holst-Oehlke, Dipl.-Päd./ Dipl. in Themenzentrierter Interaktion, Spiel- und Theaterpädagogin (ags)

Meldeschluss
Mittwoch, 23. Oktober 2024

mehr erfahren

Basisschulung Institutioneller Kinder- und Jugendschutz

Kinder- und Jugendschutz ist eine grundlegende und kontinuierliche Aufgabe in der pädagogischen Praxis.

Institutionen der Kinder- und Jugendhilfe sind sichere Orte für junge Menschen, an denen sie in ihrer Entwicklung gestärkt werden und den größtmöglichen Schutz vor Grenzverletzungen erfahren. Es bedarf Maßnahmen der Prävention und Intervention, um diese Kultur der Achtsamkeit, welche die Würde und Integrität der jungen Menschen wahrt, zu verankern.

In der Schulung wird es zunächst eine theoretische Einführung in die Grundlagen des Kinder- und Jugendschutzes insbesondere dem Institutionellen Kinder- und Jugendschutz geben, um anschließend konkret in die Verfahren und Maßnahmen der tandem BTL einzusteigen. Durch den Austausch und die Reflexion der Teilnehmenden werden diese auf die Praxis übertragen. 

Termin
Dienstag, 12. November 2024, 09:30 - 15:30 Uhr

Zielgruppe
Diese Fortbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte, Teamleitungen und Koordinator*innen der tandem BTL gGmbH.

Teilnehmer*innen
maximal 18

Teilnahmebeitrag
20,00 Euro für Mitarbeiter*innen der VdK-Gruppe
Im Preis enthalten: Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Snacks und Kaffeepausen

Dozent*in
Franziska Hofmann, Dipl. Sozialpädagogin; Master Leitung, Bildung, Diversität; insoweit erfahrene Fachkraft; tätig in der tandem BTL als Beauftragte für Qualität und Kinderschutz

Meldeschluss
Montag, 4. November 2024

mehr erfahren

Praxistag - Herausforderndes Verhalten verstehen

Nach einer kurzen Wiederholung der Inhalte werden verschiedene Fälle des "Herausfordenden Verhaltens" aus dem Praxisalltag besprochen. Eigene Fallbeispiele sind gern gesehen und können mitgebracht werden.

Voraussetzung ist die erfolgreiche Teilnahme an dem Seminar "Herausforderndes Verhalten verstehen" 2023 oder 2024.

Termin
Dienstag, 19. November 2024, 09.00–16.00 Uhr

Zielgruppe
Diese Fortbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte.

Teilnehmer*innen
maximal 15

Teilnahmebeitrag
90,00 Euro für Mitarbeiter*innen der VdK-Gruppe
110,00 Euro für externe pädagogische Fachkräfte
Im Preis enthalten: Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Kaffeepausen und Snacks

Dozentin
Katja Andergassen, Ergotherapeutin B.Sc., Erwachsenbildung M.A., langjährige Berufserfahrung Lebenshilfe gGmbH

Meldeschluss
Montag, 4. November 2024

mehr erfahren

Führen als Profession - Wirkung Sozialer Arbeit verstehen und beschreiben

Soziale Arbeit wirkt – kurz- und langfristig.

In der Wirkungsorientierung wird dies anschaulich kommuniziert und Projekte werden auf ihre Wirkung hin geplant, analysiert und verbessert. In der Fortbildung wird ein theoretischer Einblick in das Grundverständnis und die wesentlichen Methoden der Wirkungsorientierung gegeben. Der Fokus richtet sich darauf, wie die Methoden im Anschluss auf die eigenen Leitungsaufgaben übertragen werden können.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die individuelle Überzeugungsfähigkeit für Projekte zu trainieren, um Unterstützer*innen für eine gute Sache zu gewinnen.

 

Termin
Donnerstag, 21. November 2024, 09:00 - 13:30 Uhr

Zielgruppe
Diese Fortbildung richtet sich an die Abteilungs- und Einrichtungsleitungen sowie die Koordinator*innen der tandem BTL.

Teilnehmer*innen
maximal 18

Teilnahmebeitrag
20,00 Euro für Mitarbeiter*innen der VdK-Gruppe
Im Preis enthalten: Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Snacks und Kaffeepausen

Dozentin
Franziska Hofmann, Dipl. Sozialpädagogin; Master Leitung, Bildung, Diversität; insoweit erfahrene Fachkraft; tätig in der tandem BTL als Beauftragte für Qualität und Kinderschutz

Dozent
Benjamin Adler, Abteilungsleitung Schulbezogene Sozialarbeit

Meldeschluss
Mittwoch, 6. November 2024

mehr erfahren

„Professionell handeln in Gewaltsituationen“ (PART®)/ November 2024

„Professionell handeln in Gewaltsituationen“ mit dem Professional Assault Response Training (PART)

„Professionell handeln in Gewaltsituationen“ (Professional Assault Response Training, PART) ist eine Fortbildung für Fachkräfte, die mit Menschen arbeiten, deren Verhaltensauffälligkeiten sich manchmal in Gewalt ausdrücken.

Durch das Erlernen vorausschauender Maßnahmen, das Verständnis über Auslöser von Gewalt und die Aneignung verschiedener Stressmodelle erlangen Fachkräfte Sicherheit im eigenen Handeln. Weiter werden die wichtigsten Befreiungstechniken aus Gewaltsituationen eingeübt, die dem Verursacher und dem Betroffenen keinen weiteren Schaden zufügen.

Ziele von PART®:

  • Die Fortbildung ist aus der Praxis für die Praxis entwickelt worden. Es dient der Qualifizierung der Mitarbeiter*innen im Umgang mit aggressiven Schutzbefohlenen/Klient*innen vor, während und nach einer Krisensituation.
  • Es kann seine Wirksamkeit am besten entfalten, wenn es in die Struktur der Einrichtung implementiert ist.
  • Höchstes Ziel des PART®-Konzeptes ist: Sicherheit und Würde für Klient*innen und Mitarbeiter*innen.
  • Gefährliches Verhalten muss von herausforderndem unterschieden werden, bevor man handelt.
  • Es ist ein Konzept für Krisensituationen und wird dann eingesetzt, wenn der fachliche Handlungsplan aufgrund einer Krise nicht mehr wirksam ist und das Verhalten gefährlich zu werden droht.
  • Die konsequente Anwendung von primären, sekundären und tertiären Präventionsmaßnahmen führen zur Reduktion von Aggression und Gewalt.

Wir wollen das Selbstvertrauen und die Handlungsmöglichkeiten von Mitarbeiter*innen stärken, unabhängig von ihren individuellen Fähigkeiten, ihren Grenzen oder ihrem Geschlecht.

PART® geht davon aus, dass Klient*innen sich sicherer fühlen, wenn sie davon überzeugt sind, dass die mit ihnen arbeitende Person in der Lage ist, kompetent und sicher zu handeln.

Seminarinhalte und Methoden:

  • Informationsblöcke
  • Selbstreflexionsphasen
  • Kleingruppenarbeit
  • Körperübungen zum Ausweichen, sich Befreien, sich Schützen und Festhalten

ACHTUNG!!! Das PART®-Basisseminar versteht sich nicht als Selbstverteidigungskurs. Es werden nur Techniken gelehrt, die den Klient*innen keine Schmerzen zufügen oder sie körperlich schädigen.

Termin
Donnerstag, 28. und Freitag, 29. November 2024, je 9.00–16.00 Uhr

Zielgruppe
Diese Fortbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte.

Teilnehmer*innen
maximal 16

Teilnahmebeitrag
180,00 Euro für Mitarbeiter*innen der VdK-Gruppe
externe pädagogische Fachkräfte auf Anfrage
Im Preis enthalten: Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Snacks und Kaffeepausen

Dozentin
Sina Meinhold, Deeskalationstrainerin der tandem BTL, Zertifizierte PART® Inhousetrainerin ,,Professionell handeln in Gewaltsituationen“

Meldeschluss
Montag, 11. November 2024

mehr erfahren

Autismus verstehen und herausfordernde Verhaltensweisen gut begleiten

Menschen im Autismus-Spektrum erleben aufgrund ihrer besonderen Wahrnehmungsweise unterschiedliche Herausforderungen in ihrem Alltag.

Die Bewältigung von vergleichsweise kleinen Anforderungen löst nicht selten Anspannung, Stress oder im schlimmsten Fall Krisen und Aggressionen aus. Herausfordernde Verhaltensweisen sind daher nicht selten im Umgang mit Menschen mit Autismus und gehören so in all ihrer Bandbreite zum Alltag von Unterstützer*innen. Die Teilnehmenden dieser Fortbildung erhalten Informationen, welche Symptome typisch sind bei Autismus und wie sich eine andere Wahrnehmung konkret auswirken kann. Sie erfahren, welche Themen in der Zusammenarbeit typisch sind.

Dazu lernen sie eine Methode kennen, die dabei unterstützt, Problemverhalten gut zu analysieren und gemeinsam im Team hilfreiche nächste Schritte festzulegen. Zur Abrundung werden Materialien vorgestellt, die das Äußern von Stress und Unwohlsein fördern und Deeskalation aktiv unterstützt können.

Die Schwerpunkte dieses Seminars sind:

  • Grundlagen Autismus – ein kurzer Überblick
  • Wie wirkt Belastung individuell und im Team?
  • Welche herausfordernden Verhaltensweisen erleben Sie in Ihrem Alltag?
  • Besonderheiten im Bereich Autismus
  • Arbeiten mit dem Eisberg-Modell
  • Deeskalation und Prävention
  • Unterstützung von Kommunikation über Gefühle

Termin
Montag, 20. Januar 2025, 09:00 - 16:00 Uhr

Zielgruppe
Diese Fortbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte aus allen Bereichen

Teilnehmer*innen
maximal 15

Teilnahmebeitrag
85,00 Euro für Mitarbeiter*innen der VdK-Gruppe
105,00 Euro für externe pädagogische Fachkräfte
Im Preis enthalten: Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Snacks und Kaffeepausen

Dozent
Maik Teriete, Sozialpädagoge mit Weiterbildung in systemischer Einzel-, Paar- und Familientherapie (SG), systemische Supervision (DGSv). Erfahrung im Bereich Autismus (Förderung, Beratung, Supervision und Coaching). Leitung zweier Förder- und Beratungsstellen für Menschen mit Autismus.

Meldeschluss
Montag, 6. Januar 2025

mehr erfahren

Frustrationstoleranz und Impulskontrolle: Auswirkungen und Interventionen

Impulskontrollstörungen zählen zu den häufigsten Verhaltensproblemen.

Menschen mit einer schlechten Impulskontrolle können nur schlecht warten. Sie möchten jedes Bedürfnis sofort befriedigen. Sie leben immer im „Jetzt“, können nichts aufschieben und berücksichtigen langfristige Ziele und Bedürfnisse zu wenig.

Die Auswirkungen, die in dieser Veranstaltung aufgezeigt werden, sind vielfältig und reichen von einer geringen Frustrationstoleranz bis zur emotionalen Dysregulation. Dazu gehört, dass emotional schlecht regulierte Menschen bei schon scheinbaren Kleinigkeiten heftige Wutanfälle bekommen und sich nur schwer wieder beruhigen lassen.

Doch die Schwierigkeiten sind nichts, was resigniert hingenommen werden muss. Die Impulskontrolle (und die Emotionsregulation zählt dazu) kann mit pädagogischen Mitteln unterstützt und verbessert werden.

In diesem Seminar werden die Gründe für diese Schwierigkeiten erarbeitet und pädagogische Strategien für den Umgang aufgezeigt. Konkrete Beispiele aus der Praxis werden aufgegriffen und bearbeitet.

Termin
Mittwoch, 26. Februar 2025, 09.00–16.00 Uhr

Zielgruppe
Diese Fortbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte.

Teilnehmer*innen
maximal 20

Teilnahmebeitrag
100,00 Euro für Mitarbeiter*innen der VdK-Gruppe
120,00 Euro für externe pädagogische Fachkräfte
Im Preis enthalten: Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Snacks und Kaffeepausen

Dozentin
Dr. Brita Schirmer, Dipl. Pädagogin, schwerpunktmäßig tätig in der schulischen Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Autismus-Spektrum-Störung, Lehraufträge an verschiedenen Universitäten

Meldeschluss
Montag, 10. Februar 2025

mehr erfahren